Mittwoch, 2. September 2009

Mohnmühle bei Jupiter - hört sich außergalaktisch gut an!

Nützlich und schön:
Hand-Mohnmühle für nicht-alltägliche Leckereien

Körnchen für Körnchen ein Hochgenuss

Schorndorf, 9/2009. Seit mehr als 6000 Jahren ist Mohn als Genussmittel bekannt. Aus den Blüten der Pflanze wachsen Kapseln mit ölhaltigen Samen für viele kulinarische Zwecke. Der reife, leicht nussig schmeckende Samen ist zur Herstellung von Back- und Süßwaren und auch in der Mehlspeisenküche sehr beliebt. Doch erst im Mörser zerstoßen und angequetscht oder in der Mühle gemahlen entfalten die kleinen, schwarzen Körnchen ihr volles Aroma. Die praktische Hand-Mohnmühle von Jupiter Kitchen Tools gehört daher zur Grundausrüstung der heimischen Backstube. Gehäuse und Trichter sind komplett aus Edelstahl. Der Fuß ist leuchtend blau lackiert und wird mit einer stabilen Tischzwinge an der Arbeitsplatte befestigt. Auch Leinsamen und andere ölhaltige Saaten können mit diesem Gerät zerquetscht und zum sofortigen Genuss oder zur weiteren Verarbeitung aufgeschlossen werden. Die formschöne und stabile Handmühle ist auch als Mitbringsel für Küchenfeen und Hobbyköche, die schon alles haben, bestens geeignet.
Weitere Infos unter //www.jupiter-gmbh.de
Die Marke Jupiter steht seit 1921 als Qualitätsbegriff für Haus- und Küchenmaschinen. Das schwäbische Unternehmen hat seinen Sitz in Schorndorf, der Geburtsstadt Gottlieb Daimlers und zählt heute zu den führenden Herstellern von Fleischwölfen, Getreidemühlen und Allesschneidern.


Artikel: Hand-Mohnmühle
Artikel Nummer: 560 100
Maße: 19 x 7 x 26 cm
Gewicht: 1,0 kg
Garantie: 2 Jahre
UVP: 52,90 €

www.rosenheimer-land.de

30.000 Apfelbäume im bayrischen Garten Eden
Ein kulinarischer Streifzug durchs Rosenheimer Land

Jeder weiß, der Apfel zählte bereits im Paradies zu den süßesten Versuchungen der Menschheit. Der Baum der Erkenntnis reizte Eva so sehr, dass sie Gottes Gebot missachtete und der schmackhaften Verlockung erlag. Im Urlaubsparadies Rosenheimer Land stehen die Apfelbäume tausendfach, erfreuen mit ihrer weißen Blütenpracht Groß und Klein und bringen die Erkenntnis, dass man dem Garten Eden ganz nah ist. Ob man nun an den Apfelbäumen vorbei radelt, reitet, wandert oder sie überfliegt: Fürs Naschen wird man nicht bestraft.

Der Duft von frisch gebackenem Apfelkuchen, Apfelkücherln und Apfelstrudel liegt in der Luft, wenn am zweiten Wochenende im Oktober in Bad Feilnbach dem heimischen Obst gehuldigt wird. Jedes Jahr strömen Gäste aus nah und fern auf Bayerns größten Apfelmarkt und probieren an den Ständen der heimischen Bauern die verschiedenen Apfel- und Birnensorten: Selbst gemachter Honig, Birnenkonfitüre oder ein Kirschlikör schmecken nach einer ausgedehnten Fahrrad-, Wander- oder Bergtour besonders gut. Im Rosenheimer Land isst man auch noch wie bei Großmuttern: Regionale Produkte aus eigener Herstellung kommen auf den Tisch, also all das, was die Felder, Wiesen, Seen und Höfe des Rosenheimer Landes zu bieten haben.

Vom 9. bis 11. Oktober erwarten die Besucher ein großes Festzelt mit Musikanten und viele kleine Stände mit Naturobst, Obstbränden und anderen Spezialitäten. Die Bauern in Bad Feilnbach ernten im Jahr 300 Tonnen Äpfel, 50 Tonnen Birnen und 85 Tonnen Zwetschgen. Der Ferienort in den bayerischen Voralpen ist das Obstdorf schlechthin. Im Frühjahr erwartet die Urlauber ein Meer aus 30.000 rosa und weiß blühenden Bäumen. Im Spätsommer und Herbst kann man das erntefrische und naturbelassene Obst im „Bayrischen Meran", wie Bad Feilnbach aufgrund des milden Klimas und der windgeschützten Obstbaumwiesen in Hanglage liebevoll genannt wird, ausgiebig genießen.

Wer auf einem kulinarischen Streifzug das Rosenheimer Land erkunden will, dem stehen viele Freizeitmöglichkeiten zur Auswahl: Wandern oder Klettern auf dem Wendelstein, Schwimmen in einem der unzähligen Naturseen, an Flüssen entlang radeln, über blühende Obstwiesen galoppieren oder luftige Höhen mit Thermenballon, Paragleitschirm oder Drachenflieger erobern. Wer's bodenständiger mag, der spielt Tennis, fährt Wasserski oder nutzt die zahlreichen Golfanlagen: Vom Minigolf über das klassische Golfgreen bis hin zum Bauerngolf bietet die Region Abwechslungsreichtum pur. Wer braucht schon den Garten Eden, wenn man seinen Urlaub im Rosenheimer Land verbringen kann?

Wer das Paket "Wandern auf drei Ebenen" im Rosenheimer Land mit sieben Übernachtungen und Frühstück inklusive Wander- und Radelkarte der Region, einer geführten Wandertour und einer Fahrt mit der Wendelsteinzahnradbahn in einem Drei-Sterne-Hotel für 289,- Euro pro Person im Doppelzimmer nutzen möchte, der wendet sich an:

Rosenheimer Land, Wilhelm-Leibl-Platz 3, 83043 Bad Aibling, Tel: 08061-908070
//www.rosenheimer-land.de

www.cliff-hotel.de

Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co KG
Cliff Hotel Rügen, Siedlung am Wald 22a
18586 Ostseebad Sellin
//www.cliff-hotel.de


Restaurant „Casa Blanca ” im Cliff Hotel Rügen

Mediterrane Köstlichkeiten für die ganze Familie

Antipasti, Pizza, Pasta und frischer Fisch! Im „Cliff-Hotel Rügen“ lässt es sich jetzt auch mediterran genießen. Dieser Tage wurde das Restaurant „Casa Blanca“ als zweites Restaurant neben dem bekannten Restaurant „Seeterrassen“ wieder eröffnet. Das Restaurant, das Mitte der 1990er-Jahre als Erlebnisgastronomie in Erinnerung an den Film „Casablanca“ fungierte, dann lange geschlossen war, ist nunmehr ein gemütlicher gastronomischer Treffpunkt für die ganze Familie. Warme Farben, viel Kerzenlicht und eine herzliche, ungezwungene und betont familiäre Atmosphäre prägen den Charakter des Restaurants, der sich bis auf die gemütliche Terrasse fortsetzt, auf der man beinahe stilecht unter Palmen genießen kann. Für den Hoteldirektor Peter Schwarz ist die Erweiterung der gastronomischen Landschaft ein zwingender Schritt auf dem Wandel des Hauses zum Resort Hotel.
Während im Restaurant „Seeterrassen“ das klassische à la carte- und Halbpension-Geschäft angeboten wird, können die Cliff-Gäste im „Casa Blanca“ besonders ungezwungen genießen. Serviert werden raffiniert zubereitete, aus frischen Zutaten hergestellte Gerichte von hoher Qualität sowie wunderbare Weine der Mittelmeerregion. Neben den Gerichten auf der Speisekarte wird das Angebot mit regelmäßig wechselnden Tagesgerichten abgerundet. Besonders Familien mit Kindern fühlen sich wohl, denn das Restaurant verfügt über eine große Kinderkarte und eine umfangreiche Kind gerechte Ausstattung. Zudem zeigt sich mit Franco Carrino ein besonders kinderfreundlicher Gastgeber für das Restaurant verantwortlich. Der Italiener lebt und arbeitet seit 14 Jahren auf der Insel Rügen und freut sich zusammen mit Küchenchef Roland Ehrich über das erweiterte Angebot und die neue Herausforderung im Cliff Hotel. Gäste, die seit Jahren ihren dreiwöchigen Urlaub im Cliff verbringen, freuen sich über die neue kulinarische Vielfalt“, weiß Ehrich zu berichten.

Diese können natürlich auch alle Rüganer genießen. Das Cliff Hotel ist auch für alle Insulaner „wieder geöffnet“, erläutert Peter Schwarz mit einem Augenzwinkern. Sei es in den Restaurants, zu Kaffee und Kuchen in der Cliff Bar, zu den kulturellen Aktivitäten oder zu einem Wellnesstag. Übrigens… das „Casa Blanca“ eignet sich hervorragend für geschlossene Gesellschaften. Wenn es etwas zu feiern gibt – Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum – freuen sich die Mitarbeiter des Hauses, Ihnen einen passenden Rahmen für Ihren besonderen Anlass bereiten zu können. Also… wann haben Sie Zeit? Das Restaurant Casa Blanca erwartet Sie mittwochs bis sonntags von 18 bis 24 Uhr.

Amour Food

Sinnlich essen und lesen

Aktuelle Beiträge

Weinbau‘ von Giacomo...
„To Beef or Not to Beef“ galt als die Anlaufstelle...
Rose Marie Donhauser - 17. Dez, 13:46
Rico Kägebein ist neuer...
Rico Kägebein heißt der neue Küchenchef im Hotel SO/...
Rose Marie Donhauser - 14. Dez, 11:23
Eine herbstliche Weinreise...
Vom Flughafen Marseille aus geht es in rund 1 Stunde...
Rose Marie Donhauser - 5. Dez, 13:55
Jung, innovativ und leidenschaftlich...
Die Biervielfalt unseres Nachbarlandes ist bekanntermaßen...
Rose Marie Donhauser - 2. Dez, 17:14
Weihnachtsgans kantonesisch...
Weihnachtsgans kantonesisch Dieses Rezept für Gänsebraten...
Rose Marie Donhauser - 30. Nov, 11:57

Archiv

September 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 6 
 9 
10
12
13
18
19
20
21
26
27
29
 
 
 
 
 

Suche

 

Abonnements

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Esslust
Nachdenken
Portrait
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren