Donnerstag, 9. August 2018

SOFITEL WINE DAYS meets Bollinger Champagner

Die „Bollinger 007 Lounge“ im Sofitel Berlin Kurfürstendamm präsentiert eine exklusive Auswahl an Champagnern des Traditionshauses

Le Faubourg bietet passende kulinarische Impressionen
Im Rahmen der SOFITEL WINE DAYS wird die Library im Sofitel Berlin Kurfürstendamm vom 21. bis zum 23. September 2018 zur „Bollinger 007 Lounge“. Die Pop-Up Bar wird in Zusammenarbeit mit dem berühmten Traditionshaus Bollinger und Grand Cru Select, dem Importeur des Champagnerhauses, betreut. In der „Bollinger 007 Lounge“ wird es eine exklusive Champagnerkarte geben, aus der die Gäste zwischen Brut Blanc, Rose, Millesime und dem Prestige R.D. wählen können. Zudem wird es eine Auswahl an kulinarischen Impressionen des Le Faubourg geben.

Die SOFITEL WINE DAYS sind eine globale Initiative, um Sofitel Hotels der ganzen Welt zusammen zu bringen. Da in Frankreich die Weinernte traditionell zwischen September und Oktober stattfindet, werden auch die SOFITEL WINE DAYS in diesem Zeitraum veranstaltet. Als Botschafter französischer Eleganz bringt Sofitel mit diesem Event Gastronomie und berühmte Weingüter zusammen. So werden nicht nur Kunst und Kultur in den verschiedenen Sofitel Hotels präsentiert, sondern auch ein Einblick in die Weinkultur und die neue französische Lebensart gegeben. Vom 21. September bis zum 31. Oktober finden in den Hotels der Sofitel-Gruppe verschiedene Veranstaltungen rund um diese beiden Themen statt.

Le Faubourg im Sofitel Berlin Kurfürstendamm setzt auf eine spannende Mischung aus traditioneller französischer Küche, innovativen Zubereitungsmethoden und frischen, regionalen Produkten. Während Küchenchef Felix Mielke bei den traditionellen Gängen auf klassische Zutaten setzt, geht es ihm bei den Nouveau-Gängen darum, unkonventionelle Kombinationen zu kreieren. "Das Konzept ist einfach: französische Wurzeln einerseits, regional-deutscher Aspekt mit neuen Entdeckungen andererseits. Wir wollen beides zeigen", sagt Mielke.

Le Faubourg ist täglich von 12:00 bis 23:00 Uhr geöffnet. Reservierung unter +49 30 80 09 99 77 00 oder per E-Mail an Mathias Brandweiner unter lefaubourg@sofitel.com

Dienstag, 7. August 2018

Crackers Pop Up Berlin by the water

LOVERS BY THE WATER
Ein kulinarisches Pop Up im Studio C

DO 30.8. + FR 31.8. + SO 2.9.
Dinnerbeginn: 19 Uhr
Rummelsburger Bucht Köpenicker Chaussee 3-4, 10317 Berlin

Nah am Wasser, eingebettet in die urwüchsige Landschaft der Rummelsburger Bucht, kochen NURDIN TOPHAM (London) und DANIEL LENGSFELD (CRACKERS, Berlin) im STUDIO C an drei Spätsommerabenden ein 4-Gang Menü, das Wasser, Feuer, Luft und Erde auf die Teller der Gäste bringt.

Zubereitet wird an der offenen Feuerstelle, dem japanischen Grill und der Outdoor- Küche, was die Natur zu dieser Zeit auf dem Brandenburgischen Acker sprießen lässt, sowie heimischer Fisch und Fleisch aus regionaler, artgerechter Haltung.

Beschützt durch ein großes Sonnensegel, erleben die Gäste unter freiem Sternenhimmel, einen unvergesslichen Dinnerabend mit einem Menü, das je nach aktueller Ernte so manche Überraschung verspricht.

4 Gänge Menü mit Getränkepairing (Aperitif, Wein, Wasser, Kaffee) €99


Nurdin Topham
nurdintophamprojects.com

Daniel Lengsfeld
crackersberlin.com ­
­ ­ ­
­ ­ ­
­ CRACKERS
Friedrichstraße 158 / Unter den Linden
10117 Berlin, Germany
Opening times: every day from 6:30 pm
Reservation: +49 (0)30 680 730 488

crackersberlin.com
instagram.com/crackersberlin
facebook.com/BerlinCrackers ­
­ ­ ­
­ ­ ­
­ COOKIES WORLD / EVENTS / CRACKERS / COOKIES CREAM / DATA KITCHEN ­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­ ­

Donnerstag, 19. Juli 2018

AIDAnova: Entertainment in einer neuer Erlebnisdimension

Wer in seinem Urlaub beste Unterhaltung erleben möchte, ist an Bord von AIDAnova genau richtig. Das neue Schiff der AIDA Flotte bietet in insgesamt 13 Locations jeden Tag ein anderes, innovatives Entertainment-Erlebnis für jeden Geschmack. Neben beliebten AIDA Shows wie "AIDA Stars", "Wer wird Millionär" und "The Voice of the Ocean" dürfen sich Urlauber auf jede Menge neue Unterhaltungsformate freuen, die exklusiv auf AIDAnova zu erleben sind.

Das Herzstück von AIDAnova, das Theatrium, lädt tagsüber bei guter Unterhaltung zum Verweilen ein. Am Abend heißt es dann: Showtime! auf der 360-Grad-Bühne. Technische Highlights sind die 11 LED-Wände, sieben verschiedene Lasershows und der LED-Tube inklusive "Artisten-Fahrstuhl". Das neue spektakuläre Showprogramm wurde eigens auf die technischen Raffinessen von AIDAnova zugeschnitten.

Und diese Shows feiern u.a. Premiere auf AIDAnova:

Show me! YELLO! Das audiovisuelle Show-Erlebnis verbindet den Elektropop und die Videokunst des weltbekannten Musikduos YELLO mit einem Feuerwerk aus Tanz, Akrobatik und extravaganter Inzenierung.

Avona Dia ist die AIDAnova Exklusivshow für die ganze Familie mit aufwendigen Kostüm- und Bühnenbild. Die fantasievollen Choreografien stammen von Cirque du Soleil Star Benjamin Pring und Aleksei Uvarov, der schon als Chefchoreograf für den Friedrichstadt-Palast in Berlin Erfolge feierte.

Steampunk Circus: In diesem Show-Erlebnis nimmt das gesamte Ensemble die Zuschauer mit auf eine Reise in eine geheimnisvolle und zauberhafte Welt zwischen Vergangenheit und Zukunft. Originelle Kostüme, Special Effects und die von Komponist Stefan Richter exklusiv für die Show kreierte Musik sorgen für Wow-Momente und Zirkusatmosphäre.

Nashville - Just Good Music: Das rockt! Wenn sich die Solisten auf der 360-Grad-Bühne in einem Wohnzimmerkonzert mit einer virtuellen Band zusammentun, geniesst das Publikum ein Live-Rockkonzert der Extraklasse mit den größten Hits des American Rock.

AIDA¿LOVE: Bei dieser Erlebnisshow ist für jeden von 8 bis 88 etwas dabei. Hier wird gefeiert, was es zu feiern gibt: Geburtstage, Flitterwochen, Hochzeiten oder einfach die schönste Zeit im Leben - auf jeder Reise anders. Über eine spezielle Show-App, in den Rängen und auf der Theatrium-Bühne und vielleicht sogar über einen geteilten Selfie-Moment wird der Zuschauer zum Teil der Show.

Mit dem Studio X bekommt AIDAnova das erste TV Studio auf See mit eigenem Sender: "Prime Time One". Die Produktion der AIDA TV-Formate "AIDA am Morgen", "AIDA am Mittag" und "Prime Time" können Gäste im Studio X live begleiten. Neben den etablierten Shows "Wer wird Millionär" und "Die Pyramide" erleben Gäste im Studio X neue AIDA Fernsehformate wie die beliebte Kids-Ratesendung "1,2 oder 3".

Für Familien und Kinder bieten auch "Die Pyramide Kids" sowie neue AIDA Spiel- und Quizformate großen Unterhaltungswert. "Keep your Light on", die moderne Variante vom Galgenraten wird im LED-Anzug in Teams gespielt. In der Kids & Teens Werkstatt gibt es weitere interaktive Spielformate und die Möglichkeit, eigene Videoclips zu erstellen.

Im Mystery Room gehen die Spieler auf Schatzsuche. Captain Cook hat auf einer fiktiven Reise neben vielen unbekannten Schätzen auch den Heiligen Gral gefunden, den die Spieler nun auf ihrer Abenteuerreise suchen.

In der Rock Box gibt es was "auf die Ohren": Mal als Lieblingsmix aus der Jukebox, mal unplugged und live genießen Musikliebhaber hier rockige Töne und kühle Drinks.

Mit einem geheimnisvollen Aufzug gelangt man ins Time Machine Restaurant - das Reich von Professor Tempus. Er empfängt die Dinner-Gäste zu einem exklusiven 3-Gänge-Menü und nimmt sie mit auf eine unvergessliche Reise durch die Zeit und wundervolle, ferne Welten.

Das Four Elements ist das Highlight für die ganze Familie. Während die einen im Klettergarten die Baumwipfel erklimmen und auf den Riesenwasserrutschen über drei Decks um die Wette rutschen, genießen die anderen im benachbarten Beach Club Karibik-Feeling unter Palmen. Am Abend verwandelt sich der Beach Club in eine stimmungsvolle Loaction mit Live-Musik und DJ-Entertainment.

Abendliche Unterhaltung gibt es darüber hinaus im Dance Club The Cube und im Casino.

Alle Informationen zu AIDAnova und Reisebuchungen im Reisebüro, im AIDA Kundencenter unter der Telefonnummer 0381/202 707 07 oder auf http://www.aida.de.

Mittwoch, 11. Juli 2018

Grillen vegan: Die besten Tipps für ein gelungenes Barbecue ganz ohne Fisch und Fleisch

Vegane Küche liegt im Trend. Ob aus moralischen Motiven, aus gesundheitlichen Beweggründen oder einfach als mehrwöchige Challenge: fleischlose Gerichte gehören zu DEN Foodtrends. Auch die Grill-Community hat die vegane Küche für sich entdeckt. Wer glaubt, dass sich tierfreies BBQ ausschließlich auf Maiskolben und Ofenkartoffeln beschränkt, irrt. Das Team des Kult-Keramik-Grills „The Big Green Egg“ hat ein paar Tipps zum Thema zusammengestellt.

Soja und mehr – Fleischersatz für veganes Grillen:
Tofu und Co. lassen sich am besten in Form von Spießen in Szene setzen. Neben der beliebtesten Variante für den Fleischersatz stehen immer häufiger auch Seitan – gewonnen aus Weizengluten – und Tempeh – die Sojavariante aus Indonesien – auf dem Plan der Griller. Das A und O für ein gutes Gelingen sind Marinaden, die den Zutaten den richtigen Kick verleihen.

Vitaminbomben mit geringem Öl-Anteil:
Gemüse lässt sich natürlich ebenfalls in allen Formen grillen. Klassiker sind Zucchini, Paprika oder Auberginen. Darüber hinaus geben auf dem Grill aber auch härtere Gemüsesorten wie Karotten eine gute Figur ab. Sie sollten jedoch vorher gekocht werden. Zarte Arten wie Broccoli blanchiert man am besten. Kartoffeln hüllt man in Alu-Folie – wenn es umweltfreundlicher sein soll, am besten Bananenblätter nutzen. Eine schöne Alternative für Kartoffeln sind Kürbis und Süßkartoffeln.

Nicht zwangsweise aus der Schüssel – Salat vom Grill:
Salat müssen Gastgeber keineswegs immer nur in der Schlüssel präsentieren. Feste Sorten lassen sich nämlich durchaus auch auf den Grill werfen. Das gilt für Salatherzen ebenso wie für den herben Chicorée. Um das beste Ergebnis zu erzielen, sollte man sie vor dem BBQ in einem Sud aus mildem Essig einlegen. Garnieren lässt sich Salat im finalen Schritt zum Beispiel mit veganem Käse.

Gesunde Stangen – Spargel à la BBQ:
Auch Spargel hat die Grill-Gemeinde zunehmend für sich entdeckt. Die grüne Variante lässt sich mit dezent-mediterraner Marinade zubereiten. Wer keine Lust hat, dutzende Stangen einzeln zu wenden, der nutzt am besten ein entsprechendes Spargel-Gitter. Damit lassen sich die Stangen aneinanderreihen und mit nur einem Dreh komfortabel wenden.

Kultgemüse auf mexikanische Art – Avocado:
Einen wahren Siegeszug treten weltweit Avocados an. Deren Beliebtheit macht natürlich auch vor dem Rost oder dem Stein eines Grills nicht Halt. Die grünen Vitaminbomben lassen sich aufgeschnitten wenige Minuten auf dem Grill anbraten. Die Aushöhlung in ihrer Mitte füllt man am besten auf mexikanische Art: zum Beispiel mit einer würzigen Tomaten-Salsa.

Saftige Pilze – Champignons und Co:
Wahre Allrounder für jedes BBQ sind Pilze. Ganze Champignon-Köpfe bündelt man am besten in einem umweltfreundlichen Bananenblatt. Da sie überaus viel Wasseranteil besitzen, präsentieren sich die Pilze nach dem Grillen ausgesprochen saftig. Auch ohne Blatt auf den Rost oder Stein werfen können Grillmaster Austernpilze. Ihre fleischige Konsistenz in Kombination mit der richtigen Marinade verleiht der Pilzart eine überaus deftige Note.

Zu guter Letzt – was Süßes vom Grill:
Nicht zuletzt birgt die vegane BBQ-Küche auch großes Dessert-Potenzial. Zu den Klassikern der süßen Nachspeisen vom Grill gehört zum Beispiel die Ananas. Sie lässt sich in Scheiben hervorragend grillen. Ebenso süß und lecker sind Bananen, die samt ihrer Schale unter häufigem Wenden gegrillt werden. Garnieren lassen sie sich im Anschluss zum Beispiel mit veganer Kokosnuss-Eiscreme sowie gehackten Pekan-Nüssen oder Cashews sowie Honig oder Agavendicksaft.

Über Big Green Egg – das Original im Markt:
Das Big Green Egg ist ein modernes Kochgerät, das auf über 3.000 Jahre alten japanischen „Kamado“-Traditionen beruht. Das gleichnamige Unternehmen erkannte in den 1970er Jahren als erstes das Potenzial des charakteristischen asiatischen Tonofens und perfektionierte mittels einer ursprünglich von der NASA konzipierten, hochwertigen Keramik den modernen Kamado – das Big Green Egg. Mittlerweile erfreut sich der Pionier mit seiner Kultmarke weltweiter Beliebtheit und findet sich bei Liebhabern der Outdoor-Küche ebenso wie in Restaurants rund um den Globus. Die einzigartige Keramik-Technologie ist sehr robust und bietet lebenslange Garantieleistung. Herausragende Wärmeisolierung in Kombination mit einem außergewöhnlichen Design machen das Egg zudem zu einem Alleskönner, der die Aromen naturbelassener Lebensmittel in unverwechselbarer Weise zur Geltung bringt. Mit einer bis auf ein Grad genau einstellbaren Temperaturskala von 70 bis 350 °C und zahlreichen Zubehörteilen kann das Big Green Egg grillen, backen, räuchern, garen, kochen und für Slow-Cooking eingesetzt werden. Das Kochgerät ist in sieben Größen – von Mini bis XXLarge – erhältlich.Das Unternehmen Big Green Egg wurde am 1. Dezember 1974 in Atlanta, Georgia (USA), gegründet und distribuiert seine hochwertigen Kamados weltweit. Seit Januar 2017 ist die Big Green Egg Deutschland GmbH als eigenständige Gesellschaft mit Sitz in Stuttgart im deutschen Markt präsent. Seine Produkte vertreibt die GmbH über zahlreiche stationäre Premium-Fachhändler.

Mehr Informationen auf http://www.biggreenegg.de. Folgen Sie uns gerne auch auf Facebook.

Dienstag, 26. Juni 2018

Pure Innovationsfreude - Mehr Gemüse, mehr Verantwortung und mehr Genuss im Sticks’n'Sushi in Berlin

Neue Speisekarte im Sticks’n’Sushi: Küchenchef Song Lee, Operations Manager Marie-Louise Madsbjerg und neuer Managing Director Florian Schneider stellen neue Gerichte vor

Schon der erste Blick in die neue Speisekarte beweist es: Im Sticks'n'Sushi hat sich etwas verändert. Nicht nur bei der Gestaltung. Unter dem Motto „Greens“ stehen ab sofort japanische Gerichte ohne Rind, Schwein oder Fisch auf der Karte. Neben den bekannten Klassikern wie ‚Jerusalem Artischocke’ oder ‚Edamame’ macht der ‚Greenkeeper’, ein üppiges Arrangement aus Meeresalgensalat, Avocado-Nigiri mit Tofu Aeoli, Edamame-Humus und Topinambur-Chips, Lust auf mehr Gemüse.

Küchenchef Song Lee zur neuen Karte: „Wir möchten mit unseren vegetarischen Menüs selbst kritische und ernährungsbewusste Gäste überzeugen. Mit dem neuen Menü liefern wir überzeugende Argumente für unseren verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt. Aber: Auch wenn wir uns kontinuierlich verbessern, sind wir nicht päpstlicher als der Papst. Wir sind nicht nur Engel, was Zubereitung und Genuss guter japanischer Küche betrifft. So verzichten wir nicht ganz auf Thunfisch, da wir damit der japanischen Sushi-Tradition nicht gerecht werden würden. Doch wir haben die Speisen mit Thunfisch auf unserer Speisekarten erheblich reduziert. Die Entscheidung liegt bei unseren Gästen – auch, was die sündhaften Saucen und Desserts betrifft. Kalorien darf man dabei nicht unbedingt zählen. Ein Sprichwort in Dänemark sagt: ”Livet skal vare livet skal smage.” Das bedeutet so viel wie: Solange wir genießen, geben wir auf uns acht.”

Mit Sorgfalt plant Sticks’n’Sushi auch die zukünftigen internationalen Aktivitäten. Und so gibt es in der Führungsriege einige Veränderungen, wie z.B. die Neubesetzung von Florian Schneider als Managing Director für den deutschen Markt.

Über den verantwortungsvollen Umgang bei Sticks’n’Sushi mit der Umwelt: https://www.sticksnsushi.berlin/das_sind_wir/engel_teufel.html

Montag, 18. Juni 2018

Östergötland kulinarisch: 5 Spezialitäten von Gurke bis Garnele

Auf halber Strecke zwischen Stockholm und Småland liegt die Region Östergötland. Die Landschaft ist geprägt vom berühmten Götakanal, der die schwedische Hauptstadt an der Ostsee mit der Hafenstadt Göteborg an der Westküste verbindet. Doch Östergötland ist keine Gegend am Wegesrand, sondern vielmehr ein Ziel zum Anhalten, Bleiben und Entdecken. Neben abwechslungsreicher Natur mit Wäldern und Schäreninseln können sich Genießer auf (mindestens) fünf regionale Delikatessen freuen.

Den salzigen Auftakt macht die „weiße Gurke“, eine Art eingelegte saure Gurke, die eine (oder genauer: keine) charakteristische Farbe hat. Produzenten wie Kinda Gurka in Rimforsa vertreiben die Spezialität in Supermärkten in Östergötland, doch außerhalb der Region findet man sie kaum. Ein guter Grund für ein landestypisches Picknick. Dazu passen hervorragend die Butter und Käsespezialitäten vom Bauernhof Löt in Gammalkil. Die Erzeugnisse sind so cremig und aromatisch, dass sie es in die Küchen nordischer Sterneköche schaffen und in Restaurants wie dem Noma in Kopenhagen und Mathias Dahlgrens Matbaren in Stockholm sowie beim Nobelbankett auf den Tisch kommen. Wer es gerne süß mag, findet bei Börslycke Gård in Godegård hausgemachte Karamellbonbons und Marmelade je nach Saison.

Im südlichen Teil von Östergötland, wo die Wälder dichter werden und wo (ganz bestimmt) Astrid Lindgrens Rumpelnisse leben, bauen Elina und Tobias Helmin Bio-Hopfen an. Einen Teil der Ernte liefern sie an die benachbarte Mikrobrauerei Nääs Gårdsbryggeri in Ydre, die daraus acht Sorten Zwickelbier macht, von IPA über Lager bis Stout. Im September 2018 gibt es ein organisiertes Bierwochenende namens „Öl-Inklusive“ (ein schwedisch-englisches Wortspiel mit Bezug auf All Inclusive; Öl ist das schwedische Wort für Bier), das zwei Tage lang die Braukunst vom Hopfen bis zum Zapfen zelebriert. Ebenso entschleunigt genießen können Besucher bei einer Bootsfahrt im Zeichen der Garnele: Die M/S Wasa Lejon legt an der Schleusentreppe von Berg ab und nimmt ihre Passagiere mit auf eine vierstündige Fahrt über den Götakanal. Unterwegs kosten sie sich durch das Garnelenbuffet und werden alle in Östergötland gesammelten Kalorien bei Tanzmusik wieder los. Das ist Genuss auf Schwedisch: lokale Delikatessen, Natur und viel frische Luft. http://www.visitostergotland.se/de

Mittwoch, 13. Juni 2018

Das Aragu Restaurant auf Velaa Private Island präsentiert sich mit neuem kulinarischem Konzept

Das Ultra-Luxusresorts Velaa Private Island auf den Malediven ist bekannt für seine moderne europäische Küche auf Sterne-Niveau, die mit viel Leidenschaft von Chefkoch Gaushan de Silva geführt wird. Mit der Neuausrichtung des Signature-Restaurants Aragu hebt die Privatinsel ihr kulinarisches Konzept auf ein neues Level.

„Aragu“ bedeutet „Essenz“ in Dhivehi, der Landessprache der Malediven und ist nicht nur der Name, sondern auch das kulinarische Leitmotiv des Restaurants. Küchenchef Gaushan de Silva konzentriert sich bei seinen kulinarischen Kreationen auf das Wesentliche. Im Vordergrund stehen dabei die erlesensten Zutaten aus mehr als 20 Ländern der Welt, die eigens auf die Malediven-Insel eingeflogen werden. De Silva kochte bereits für die jordanische Königsfamilie und in Michelin-Sterne Restaurants wie dem Noma in Kopenhagen und weiß daher sehr genau um die hohen kulinarischen Ansprüche seiner Gäste. Seine Küche verbindet Leidenschaft für Kochkunst mit dem Bewusstsein für besondere Produkte und qualitativ hochwertige Zutaten und bietet eine moderne europäische Kulinarik mit asiatischem Einschlag.

Über die Jahre hinweg hat sich der Küchenchef ein Netzwerk aus den besten Feinkostlieferanten aus aller Welt aufgebaut, welches die Insel täglich mit frischen Produkten versorgt. Die Gäste können sich daraus ihr eigenes 3- oder 5-Gänge Menü zusammenstellen oder auf Anfrage ein maßgeschneidertes 6-Gänge Degustationsmenü gemeinsam mit dem Chefkoch kreieren. Auf der Speisekarte stehen dabei feinste Produkte wie Foie Gras aus Frankreich, in einer geschmackvollen Consommé zusammen mit Jakobsmuscheln serviert, oder maledivischer Zackenbarsch mit Aubergine an einer Muschelreduktion. Schwarzer Trüffel aus Südeuropa, Beluga Kaviar aus Russland oder Gillardeau Austern aus Frankreich – die Zutatenwahl könnte nicht exquisiter sein.

Abgerundet werden diese kulinarisch einzigartigen Menüs mit edlen Tropfen aus einer der größten Weinsammlung der Malediven sowie der größten Kollektion an Romaneé-Conti-Weinen des Inselstaates. Food and Beverage Director Ibrahim Waheed hat die 800 verschiedenen Weine sorgfältig ausgewählt und bietet mit seinem perfekt geschulten Team jedem Gast eine sachkundige und maßgeschneiderte Beratung.

Mit allen Sinnen genießen – spektakulär ist nicht nur das kulinarische Handwerk und der exzellente Weingenuss, auch das Ambiente des Aragu selbst könnte kaum beeindruckender sein. Mitten auf dem Meer, auf Stelzen gebaut, bietet das Restaurant einen 360 Grad Ausblick auf den Indischen Ozean und ist nur durch einen langen Steg mit der Insel verbunden. Die offene Bauweise lässt die Gäste die Unendlichkeit des Ozeans spüren. Zusammen mit dem eleganten und hochwertigen Innendekor entsteht so eine perfekte Atmosphäre, um mit allen Sinnen die besondere Küche und die Essenz jedes Gerichtes zu erfahren und zu genießen.

Velaa Private Island:
Das 2014 eröffnete Insel-Resort Velaa Private Island liegt 187 Kilometer von Malé entfernt im Noonu Atoll im Nordwesten der Malediven. Eingebettet in die atemberaubende Inselwelt des Indischen Ozeans erfüllt Velaa Private Island höchste Ansprüche an Komfort, Exklusivität und Privatsphäre und schafft so ein bisher unerreichtes Inselerlebnis. Die von dem tschechischen Architekten Petr Kolar gestaltete Insel verfügt über 43 Villen und vier Privathäuser und gleicht aus der Luft gesehen einer Meeresschildkröte. Als stilistisches Leitmotiv findet sich die Schildkröte nicht nur im Dekor wieder, sie steht auch als Sinnbild für die Verbundenheit der Insel mit der sie umgebenden Natur. Gäste des exklusiven Luxusresorts werden von einem privaten Butler betreut. Darüber hinaus verfügt Velaa Private Island über drei Restaurants unter der kulinarischen Leitung von Gaushan de Silva, eine private Flotte inklusive einer luxuriösen Yacht sowie einen Golfplatz, konzipiert von der Golflegende José Maria Olazábal. Weitere Informationen unter http://www.velaaprivateisland.com.

Dienstag, 5. Juni 2018

Kulinarisches Malaysia mitten in Berlin

Malaysischer Starkoch Dr. Shahrim Karim zu Gast im
The Ritz-Carlton, Berlin

Vom 5. bis zum 8. Juli 2018 heißt es in Berlin wieder: Selamat menjamu selera – guten Appetit! Im The Ritz-Carlton kocht Dr. Shahrim Karim, einer der renommiertesten Köche Malaysias, gemeinsam mit Küchenchef Oliver Amelang und seinem Team, kulinarische Gerichte aus seiner Heimat. Ein einmaliges Erlebnis, das sich wahre Gourmets nicht entgehen lassen sollten.

Der Starkoch, der bereits in TV-Sendungen wie Masterchef Malaysia zu Gast war und zahlreiche Kochbücher veröffentlicht hat, entführt auch in diesem Jahr wieder Gäste im The Ritz-Carlton, Berlin, auf eine kulinarische Reise nach Malaysia. Vier Tage lang gleich Anfang Juli von 11 Uhr bis 14 Uhr und abends noch einmal ab 18 Uhr dürfen sich Gäste auf original malaysische Küche freuen und die reichhaltige Aromen-Welt des Landes erleben. Auf der Speisekarte stehen neben traditionellem Hähnchen Rendang und Spezialitäten der traditionellen Garküche auch Fingerfood und exotische Früchte aus Malaysia. Wer es würzig und aromatisch mag, sollte sich diesen Event also definitiv nicht entgehen lassen. Weitere Informationen zu den Zeiten und Preisen gibt es hier auf der Website des Ritz-Carlton, Berlin.

Reservierungen sind unter network.berlin@ritzcarlton.com oder telefonisch unter der 0049 30 33 777 5402 möglich.

Amour Food

Sinnlich essen und lesen

Aktuelle Beiträge

SOFITEL WINE DAYS meets...
Die „Bollinger 007 Lounge“ im Sofitel Berlin...
Rose Marie Donhauser - 9. Aug, 17:08
Crackers Pop Up Berlin...
LOVERS BY THE WATER Ein kulinarisches Pop Up im Studio...
Rose Marie Donhauser - 7. Aug, 10:29
AIDAnova: Entertainment...
Wer in seinem Urlaub beste Unterhaltung erleben möchte,...
Rose Marie Donhauser - 19. Jul, 13:26
Grillen vegan: Die besten...
Vegane Küche liegt im Trend. Ob aus moralischen...
Rose Marie Donhauser - 11. Jul, 16:41
Pure Innovationsfreude...
Neue Speisekarte im Sticks’n’Sushi: Küchenchef...
Rose Marie Donhauser - 26. Jun, 17:05

Archiv

August 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

Suche

 

Abonnements

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Esslust
Nachdenken
Portrait
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren