Dienstag, 11. Dezember 2018

DEAN SPRAVE IST NEUER KÜCHENCHEF IM CRACKERS BERLIN

Der 27-jährige Dean Sprave hat während der vergangenen
zwei Jahre die Herzen des Teams und der Gäste im Sturm
erobert und war zuletzt als Sous-Chef im Crackers tätig.
Für das Crackers will der neue Küchenchef eine
Küche kreieren, die immer überraschend, immer
außergewöhnlich ist und höchsten Qualitätsansprüchen
gerecht wird – in Bezug auf die Produkte, wie deren
Zubereitung.
„Wir wollen als Team zeigen, was wir können. Ich
persönlich mag Leichtigkeit und Frische, auch im
übertragenen Sinn: keine zu verkopften Gerichte, sondern
solche, die für sich genommen stimmig sind, jedoch
durch eine Beilage oder beispielsweise die Vorspeise
des Tischnachbarn geschmacklich komplexer werden.”
Bereits nach dem Jahreswechsel erwartetet die Gäste eine
Speisekarte mit neuen Gerichten, in der Handschrift von
Dean Sprave.

Typisch Crackers sind seit Eröffnung des Restaurants
in 2014 scheinbar einfache, aus wenigen Komponenten
bestehende Gerichte, die am besten von allen Gästen
am Tisch geteilt und nach Belieben miteinander
kombiniert werden. „Zu uns kommen die Gäste nicht
ausschließlich zum Essen. Wir präsentieren den Gästen
ein Gesamterlebnis. Das Essen soll den Abend im Crackers
nicht abschließen, sondern muss dieser kleine, aber
perfekte Teil eines unvergesslichen Erlebnisses sein.“
Die Entwicklung des Crackers beschreibt Sprave
als eine Reise von „Individualkünstlertum“ hin zu
einer gemeinsamen Identität und einer zuletzt „sehr
kontrollierten, jedoch sehr kreativen Arbeitsweise“. Für
2019 wurde das Restaurant vom Gault&Millau mit 14
Punkten ausgezeichnet.
„Dadurch, dass unser Team seit einiger Zeit so gut aufgestellt
ist, ergeben sich mehr Freiräume, um aus dem gewohnten
Rahmen auszubrechen, kreativer zu werden und mehr
auszuprobieren: Raum für Mut.“


Typisch Crackers sind die als Lieblingsgerichte inszenierten
Speisen mit ihren kräftigen Gewürzen und mediterranen
Aromen. Dean Sprave löst Daniel Lengsfeld als Küchenchef
ab, der Berlin verlässt.

Dienstag, 4. Dezember 2018

Käsefondue im Jamboree im Grand Hyatt Berlin

Jamboree serviert im Dezember Käsefondue

Im Dezember serviert das Team um Bar Manager Felix Borchers Käsefondues in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre. Borchers: „Jamboree ist exzentrisch, chic und mit Referenzen an die unvergessenen 80er Jahre. Exzentrisch sind auch die Namen der Käsefondues, die wir bei guten Drinks und Live-Musik servieren. Ganz nach unserem Motto im Dezember: Kunst, Käse und Krawall.“ Die Käsefondues werden bis zum 31. Dezember neben anderen Klassikern auf der Karte angeboten:

Käse Fondue Variationen

«I’ve never met a problem, that cheese couldn’t solve.» (175g pro Person) Würziges Fondue mit Hart & Halbhartkäse und Bergkäse mit Brot - 21.50 €

«Never do the same mistake twice. Unless it’s hot!» (175g pro Person) Pikantes Fondue mit Chili - 21.50 €

«I have mixed drinks about feelings.» (175g pro Person) Kräftiges Fondue mit Bier und 100g geräuchertem Speck - 23 €

«Whisky doesn’t ask silly questions. Whisky understands.» (175g pro Person) Gehaltvolles Fondue mit dem Vox Single Malt - 23 €

«My head says gym, but my heart says truffle.» (175g pro Person) Fondue mit frischem Wintertrüffel und der selbstgemachten Grand Hyatt Käsemischung - 25 €


Graue Betonwände, zeitgenössische Kunst und Mobiliar aus aufgearbeiteten Einzelstücken: Im Jamboree trifft gemütliche Wohnzimmeratmosphäre auf urbanes Flair. DJ´s von NEUGUT sorgen mit ihrem Konzept aus Kunst und Musik jeden Samstag ab 21 Uhr für feine Elektrobeats. Donnerstags gilt die „Kiez Night“ mit der Happy Hour bis 20 Uhr mit 50% auf alle Drinks.


Jamboree ist täglich von 12-1 Uhr geöffnet. Im Grand Hyatt Berlin am Marlene-Dietrich Platz 2, 10785 Berlin,
Tel. +49 30 2553 1572

Dienstag, 27. November 2018

Tap Takeover im The Big Dog

Für alle Bier und Hot Dogs Fans steht ein besonderes Happening vor der Tür: Gemeinsam mit Stone Brewing begrüßt das Restaurant The Big Dog seine Gäste mit einem außergewöhnlichen Bier Tasting in Begleitung eines neuen heißen Hundes.

Am Freitag, den 7. Dezember 2018 übernimmt Stone Brewing von 18.00 bis 22.30 Uhr die Zapfanlage und präsentiert zusätzlich zwei brandneue Bier Editionen. Passend dazu wird eine limitierte Hot Dog Kreation vorgestellt – Entenbratwurst trifft auf Briochebrötchen verfeinert mit Rotkohl Orangen Kimchi, Pflaumen Zimt Sauße sowie Vanille Mayonnaise.
Angesagte Hip-Hop Beats ertönen aus den Lautsprecherboxen und bieten das perfekte Set-up, den Freitagabend entspannt ausklingen zu lassen.
Das Restaurant The Big Dog begrüßt seine Gäste in der Ebertstraße 3, am Potsdamer Platz täglich ab 12 Uhr. Hot Dogs sowie Fancy Fries sind ab einem Preis von 4,90 Euro erhältlich.

Freitag, 16. November 2018

Frische Bio-Eier - "Küchenkosmetik"

Wie aus dem Ei gepellt
haehnlein verrät Beauty-Tipps mit Protein-Kick

Sie verwenden Eier bisher nur als Nahrungsmittel? Dann sollten Sie jetzt aufpassen! Der Bio-Ei-Produzent haehnlein zeigt Ihnen, wie Sie die Proteinbomben auch im Beauty-Bereich optimal einsetzen.

1) Als Maske
Wie auch Möhren enthalten Eier Karotinoide. Als Antioxidantien neutralisieren sie freie Radikale, die unserer Haut schaden. Eiweiß wirkt außerdem lipidabsorbierend und hilft so gegen fettige Haut.
► So geht’s: Ein Eiweiß steif schlagen und mit einem Spritzer frisch gepresstem Zitronensaft mischen. Auf Gesicht, Hals und Dekolleté verteilen und mit lauwarmem Wasser wieder entfernen.
Einwirkzeit: 15 Minuten

2) Als Shampoo
Das in Ei enthaltene tierische Lecithin repariert trockenes Haar und versorgt es mit Feuchtigkeit. Der hohe Proteingehalt verbessert außerdem die Haarstruktur. Es kann somit optimal als Shampoo eingesetzt werden.
► So geht’s: Ein Ei mit einer reifen Avocado mischen. Die Masse auf der Kopfhaut und im Haar verteilen. Nach der Einwirkzeit gründlich mit Wasser ausspülen.
Einwirkzeit: 30 Minuten

3) Als Concealer
Geschwollene Augen und dunkle Ringe lassen uns schnell krank und älter wirken. Die wertvollen Inhaltsstoffe des Eiweiß’ reduzieren Schwellungen ganz natürlich.
► So geht’s: Ein Ei trennen. Mit einem Wattestäbchen eine dünne Schicht Eiweiß auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Nach kurzer Einwirkzeit einfach mit Wasser abspülen.
Einwirkzeit: 10 Minuten

4) Als Conditioner
Ei bringt trockenes, mattes und geschädigtes Haar wieder zum Glänzen. Eine Spülung mit Kräutertee aus Thymian oder Salbei belebt das Haar zusätzlich.
► So geht’s: Ein Ei mit einer halben Tasse Naturjoghurt und einem Esslöffel Olivenöl mischen. Auf die Haare auftragen, mit einer Plastikhaube abdecken und einwirken lassen. Danach mit klarem Wasser auswaschen.
Einwirkzeit: 30 - 45 Minuten

5) Als Badezusatz
Eigelb enthält wertvolle Fettsäuren und Vitamine und eignet sich daher hervorragend für die Behandlung trockener Haut. Was spricht also gegen ein wohltuendes Eier-Bad – ganz ohne künstliche Zusatzstoffe oder Mikroplastik?
► So geht’s: Sechs Eier in einer Schüssel vermischen und – neben Öl oder Schaum – zum Badewasser hinzugeben.
Tipp: Anstelle von Bade- und Duftölen verwöhnen Sie sich mit einem Cleopatra-Eier-Bad: Dazu 250 Gramm Bienenhonig im Wasserbad flüssig werden lassen und mit einem Liter Buttermilch und den Eiern verquirlen. Das Gemisch zum etwa 40 Grad warmen Badewasser geben.


Über haehnlein
Unter der Marke haehnlein vertreibt die Erzeugergemeinschaft Fürstenhof aus Finkenthal (Mecklenburg-Vorpommern) seit 2012 deutschlandweit Eier und Geflügelfleisch aus kontrolliert biologischem Anbau. Mit einem Aufpreis bei den Eiern finanziert haehnlein die Aufzucht der männlichen Legetiere, die sonst in der Regel direkt nach dem Schlupf getötet werden. haehnlein-Produkte tragen das KAT- und das EU-Bio-Siegel. haehnlein-Eier gibt es bei real,-, Edeka, Rewe, Alnatura, tegut und denn’s Biomarkt, tiefgekühltes haehnlein-Fleisch bisher bei Globus, tegut und denn‘s biomarkt.

Donnerstag, 15. November 2018

WEIHNACHTLICHE STIMMUNG IM TRENTINO

Mit Trentiner Schaumweinen beim Trentodoc Anstoßen

Die Weihnachtsmärkte im Trentino öffnen Ihre Pforten und laden mit ihren bunten Lichtern, stimmungsvollen Feiern und weihnachtlichen Aromen zu einem ursprpünglichen Erlebnis fernab des grell-blinkenden Konsum-Hypes ein. Besucher dürfen sich auf verlockende Düfte, köstliche Weihnachtsleckerein und die typisch trentiner Gastfreundschaft freuen - all dies vor einer romantischen Kulisse in Schneeweiß.

Weiße Märchenlandschaft, Eiszapfen an den Dächern der traditionellen Holzhäuschen und in der Sonne glitzernder Schnee: Besonders im Vallagarina locken barocke Paläste mit ihren theatralischen Lichtern und zauberhaften Weihnachtsmärkten, wie jene in Ala und Avio, die Besucher an. Gerade in der Vorweihnachtszeit zieht es die Menschen auf die Plätze und Straßen, wo der Duft von weihnachtlichen Spezialitäten in der Luft und der Chorgesang in den Ohren liegt. Weitere traditionelle Weihnachtsmärkte gibt es in Rovereto, in den Dörfern Rango und Tenno und in Levico Terme zu entdecken.

Magische Weihnachtsatmosphäre im Palast
In Ala, auch bekannt als die Stadt des Samts, können sich Besucher am 24. und 25. November sowie an jedem Wochenende im Dezember bis zum Heiligabend auf den Weihnachtsmarkt freuen. Ala zählt zu den ältesten und schönsten Dörfern und ist bekannt für seine lebendige Kunst- und Kulturszene – dementsprechend überzeugt der Weihnachtsmarkt mit ausgefallenen Design-und Schmuckkreationen sowie spannender moderner Handwerkskunst.

Zauberhafte Entdeckungen in der Burg in Avio
Avio lockt während der beiden Wochenenden vom 8. und 9. sowie 15. Und 16. Dezember mit der Möglichkeit, die Burg im Winter zu besuchen. Im Inneren der Burg sind die kleinen Stände mit zahlreichen Angeboten an Handwerkskunst mit unter anderem geschnitzten Figuren sowie trentinischen Köstlichkeiten aufgebaut. Die Burgtürme und schmalen Gänge bieten eine romantische Atmosphäre, um sich bei dem ein oder anderen Glühwein aufzuwärmen. Auch die Dörfer Rango und Canale di Tenno tauchen in die weihnachtlichen Farben ein und verzaubern mit ihren verwinkelten Straßen sowie alten Steinhäusern wie aus dem Bilderbuch.

Der Christkindlmarkt Levico Terme
50 geschmückte, traditionelle Holzhäuschen bieten auf dem Weihnachtsmarkt Levico Terme umgeben von jahrhundertalten Bäumen im Herzen des Habsburger Parks, eine Vielfalt an heimischen Spezialitäten sowie außergewöhnliche Kunsthandwerke. Am 24.11., 25.11. und 30.11. sowie jeden Freitag und Sonntag bis zum Heiligabend im Dezember hat der Weihnachtsmarkt von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Längere Öffnungszeiten gibt es am 1.12., 8.12. und 15.12., an diesen Tagen kommen Besucher von 10 bis 22:30 Uhr auf den Genuss des verzauberten Ortes.

Die Nacht der Destillierkolben
Vom 7. bis zum 9 Dezember verwandeln sich die Straßen des alten Dorfes Santa Massenza in eine Bühne der Brennereien des Schutzverbandes Istituto Tutela Grappa del Trentino. Wer das Destillierverfahren aus der Nähe beobachten möchte, der sollte das Event nicht verpassen. Kleiner Tipp: bis der Grappa tropfenweise ensteht, erzählt der Brennmeister lokale Legenden und Geschichten und plaudert das ein oader andere Geheimnis zu der Herstellung des Grappas aus.

Bollicine in Trento
Die jährliche Veranstaltung des Istituto Trentodoc und des Verbands Strada del Vino e dei Sapori del Trentino im Palazzo Roccabruna findet von Donnerstag, den 22. November bis zum Sonntag dem 9. Dezember statt und bietet Besuchern Spitzenweine aus der Region, kombiniert mit traditionellen, kulinarischen Gerichten aus der Bergregion. Während der Gaumen verwöhnt wird, werden Lehrveranstaltungen sowie Führungen in den Weinkellern angeboten – Gäste erfahren hier etwas über die spritzigen Weine des Trentino, der unter anderem je nach Rebsorte und Weinlage seinen eigenen Geschmack entfaltet.

Weitere Informationen zum herbstlichen Trentino unter:http://www.visittrentino.info/de/erleben/ski-und-action

Dienstag, 13. November 2018

Gault Millau 2019 gibt Sebastian Frank einen weiteren Punkt

Das HORVÁTH rückt von 17 auf 18 Punkte nach oben

Der Gault Millau listet das HORVÁTH ab sofort mit 18 von 20 Punkten. Damit rückt das Restaurant in Berlin-Kreuzberg in den Kreis der wenigen Berliner Restaurants, die von dem Restaurantführer mit 18 Punkten ausgezeichnet werden.

Küchenchef Sebastian Frank: „Wir freuen uns sehr über die Aufwertung auf 18 Punkte. Das bestärkt uns darin auf einem guten Weg zu sein. Ganz besonders möchte ich auch unserem unglaublichen Team danken. Wir sind umgeben von einem jungen, kreativen und engagierten Team, die jeden Tag alles für uns und das HORVÁTH geben - solche Menschen brauchst du einfach.“

Das Restaurant Horváth hat 50 Sitzplätze und ist mittwochs bis sonntags von 18.30 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet. Reservierungen über Tel. +49 (0)30 61289992 oder E-Mail: mail@restaurant-horvath.de.


Über Sebastian Frank
Für den gebürtigen Österreicher war es schon als Kind selbstverständlich, am Herd zu stehen. Als 13-Jähriger fand er sich allein unter 15 Mädchen im Hauswirtschaftskurs der Schule wieder und wusste sofort, dass er in der Küche seine Berufung gefunden hat. Die Ausbildung absolvierte Frank im Vier-Sterne-Hotel „Wende“ in Neusiedl am See. Es folgte mit dem „Steirereck“ in Wien das beste Restaurant Österreichs. Nur wenige Jahre später arbeitete er bereits als Sous-Chef im namhaften „Interalpen Hotel Tyrol“. Von dort zog er mit seiner Lebensgefährtin Jeannine Kessler 2010 nach Berlin, um mit 29 Jahren Küchenchef im traditionsreichen Restaurant HORVÁTH zu werden. Hier erkochte er sich innerhalb eines Jahres seinen ersten Stern des Guide Michelin. 2011 gewinnt Frank den Wettbewerb „Koch des Jahres“, und sein Sohn Oliver kommt zur Welt. Sebastian Frank und seine Lebensgefährtin Jeannine Kessler sind seit dem 1. Januar 2014 die neuen Inhaber des HORVÁTH. Im selben Jahr freuen sich die beiden über die Geburt ihrer Tochter Luisa. Im Jahr 2015 wird das Restaurant HORVÁTH mit einem zweiten Stern im Guide Michelin ausgezeichnet. Der Gault Millau listet das Restaurant seit November 2018 mit 18 Punkten, der Feinschmecker mit 4 F’s von 5. 2017 zeichnete die Jury der Berliner Meisterköche Sebastian Frank zum „Berliner Meisterkoch 2017“ aus. Zudem erhielt er Anfang 2018 im Rahmen des internationalen Gastro-Kongresses „madridfusion“ den Titel „bester Koch Europas 2018“. Als gastronomische Traditionsadresse ist das HORVÁTH mittlerweile eines der führenden Gourmet-Restaurants der Stadt. Sebastian Frank engagiert sich darüber hinaus für die Agentur „Chefservices“, eine internationale Agentur für Spitzenköche. Heute sitzt er ehrenamtlich als Vizepräsident dieses Wettbewerbs selbst in der Jury und reist mehrfach im Jahr durch Europa, um die besten Nachwuchsköche zu prämieren.

Montag, 12. November 2018

EATALY feiert drei Jahre „Bella Italia“ in München mit einem sternewürdigen Abendessen und Tortenanschnitt

Seit nunmehr drei Jahren ist das EATALY in der Münchner Schrannenhalle die Adresse, wenn es um italienische Kulinarik geht und verkörpert italienisches Lebensgefühl wie kaum ein anderer Ort in München. Am 22. November 2018 feiert das EATALY seinen dritten Geburtstag mit großem Tortenanschnitt sowie einem sternewürdigen Abendessen mit vier Stars der Münchner Gastronomie-Szene.

Am 22. November 2018 um 17.30 Uhr lädt das EATALY München alle Freunde der italienischen Lebensart zum Anschnitt der gigantischen Geburtstagstorte ein und freut sich bei einem Glas Prosecco auf drei Jahre „Viva Bavaria“ anzustoßen.

Im Anschluss ab 19.00 Uhr haben Besucher die Möglichkeit zum Ehrentag des italienischen Schlaraffenlandes in der „La Cucina di EATALY“ Kreationen der Crème de la Crème aus Münchens Gastro-Szene zu kosten. Am Herd stehen zu diesem besonderen Anlass: Karl-Heinz Kellner, Executive Chef „Restaurant 181”, Giorgio Maetzke, Küchenchef „Restaurant Acetaia”, Henning Aldag, Küchenmeister “Apleona HSG Culinaress“ sowie Jean-Marie Voss, „Restaurant Phoenix Düsseldorf”. Jeder der vier Spitzenköche ist für einen der vier Menü-Gänge verantwortlich. Kredenzt werden als Vorspeise „Trüffel-Tatar vom Fassonarind, Parmesancreme und Schnittlauch-Tapenadebrot“, als Nudelgericht „Frische Schafskäseravioli mit Butter, Majoran und Aceto Balsamico Tradizionale“, als Fleischgericht “Geschmortes Ochsenrippchen, Kürbis und Grünkohl“ und den süßen Abschluss macht „French Toast vom Butter Brioche, Ingwer, Quitte und rheinische Zuckerrübe“.

Das gesamte Menü kostet 75 Euro – alle Gänge können auch einzeln bestellt werden. Vorverkauf der Karten für das Abendessen am Infopoint im EATALY. Nur so lange der Vorrat reicht – Stückzahl ist begrenzt.

Über EATALY München
Die italienische Gastronomie-Kette EATALY wurde im Jahr 2007 vom Turiner Geschäftsmann Oscar Farinetti gegründet. Weltweit ist das Unternehmen derzeit mit 39 Standorten in den USA, Brasilien, Dubai, Japan, Südkorea, der Türkei und Italien vertreten und ist somit in insgesamt elf Ländern notiert. EATALY München ist die erste deutsche Niederlassung und öffnete im Herbst 2015 in der Münchener Schrannenhalle direkt am Viktualienmarkt seine Pforten. „Besser essen, besser leben“ – das ist die Philosophie von EATALY, mit der Menschen für bewusstes Essen und italienische Spitzenprodukte begeistert werden. Das italienische Gastronomiekonzept wurde in enger Zusammenarbeit mit Slow-Food entworfen und folgt dessen Richtlinien über den Einsatz hochwertiger und regionaler Lebensmittel. Bis zum Äußersten kürzte EATALY seine Handelskette, sodass ein direkter Kontakt zwischen Produzent und Endverkäufer besteht. Oscar Farinettis Konzept reicht zudem weit über den eigentlichen Verkauf hinaus. Bei verschiedenen Kochkursen, mit großartigen Gastköchen in den verschiedenen Restaurants, bei Verkostungen direkt mit den Produzenten oder Expertenbeiträgen werden Kunden auf besondere Weise an das Produkt herangeführt. Mehr Informationen unter http://www.eataly.net

Donnerstag, 8. November 2018

Die besten Foodie-Destinationen: Die Urlaubspiraten stellen die Hotspots für Feinschmecker vor

Zu reisen heißt zu essen: Für viele Menschen auf der ganzen Welt ist dieses Zitat der Schlüssel zum Glück. Authentisches Essen wird auf Reisen immer wichtiger, denn nichts hilft Touristen eine fremde Kultur besser zu verstehen, als das Essen der Einheimischen zu kosten. Passend dazu haben die Reiseexperten der http://www.Urlaubspiraten.de die fünf besten Reiseziele für Feinschmecker zusammengestellt.

Bangkok
Wenn es einen Ort auf der Welt gibt, der die Geschmacksknospen mit exotischen Aromen stimuliert, ist es Bangkok, die Hauptstadt Thailands. Es ist schwierig, sich für ein bestimmtes Gericht zu entscheiden, da die Auswahl an Essen hier unglaublich vielseitig ist. Feinschmecker sollten unbedingt den Chatuchak Markt besuchen. Dort können sie eine Vielzahl an lokalen Speisen probieren: Hühnchen-Satay, Pad Thai, saftige Papayasalate und leckere Suppen aller Art gehören hier zur großen Auswahl. Fischliebhaber kommen besonders in Chinatown auf ihre Kosten. Hier können hungrige Reisende auf einer der Nebenstraßen Platz nehmen und den gewünschten Fisch auswählen, der direkt vor ihnen ausliegt.

Emilia-Romagna
Ein Muss für jeden Genießer ist die Emilia-Romagna in Italien. Viele bekannte Spezialitäten stammen aus dieser Region: Parmaschinken, Parmesankäse, Balsamico-Essig, Bolognese und Tortellini. Ein guter Startpunkt für eine Tour durch die Region ist Bologna, die von den Einheimischen auch "La Grassa" genannt wird, was "Die Dicke" bedeutet. Hier sollten Foodies eine Bolognese probieren, die in Italien eigentlich „Ragú“ heißt. In ihrer Ursprungsform enthält sie kein Hackfleisch, sondern besteht aus einer Tomatensauce in der das Fleisch lange gegart wird und lediglich einige zarte Stücke serviert werden. Die Stadt Parma gab dem Parmesankäse und dem Parmaschinken ihren Namen und ist aufgrund dieser lokalen Spezialitäten immer einen Besuch wert. Gourmets sollten die verschiedenen Reifungsstufen des Parmesankäses kosten und in der südlich gelegenen Stadt Langhirano in einem Museum alles rund um diese klassisch italienische Speise erfahren.

Bretagne
Die Bretagne ist für Fischliebhaber die perfekte Destination. An kaum einem anderen Ort lässt sich Fisch noch frischer genießen als hier. Direkt nach dem Fang werden die Fische in die Markthallen gebracht, wo sich Köche mit dem Bedarf für ihre Restaurants eindecken. Foodies sollten sich ein gutes Restaurant aussuchen und viel Zeit einplanen, um die vielen Fischgerichte und Meeresfrüchte wie Austern, Hummer, Krabben, Seeigel, Krebse und Garnelen zu genießen. Dafür zu empfehlen ist besonders „La Cabane“ in Saint-Malo. Neben Meeresfrüchten gibt es hier viele andere bretonische Spezialitäten wie gedämpfte Artischockenblätter. Diese werden in eine Vinaigrette oder Bechamelsauce getaucht und ausgesaugt. Auch die gerösteten Kakaobohnen sind eine Besonderheit der Bretagne und werden hier in salziger Butter serviert.

Caceres
Der neue Stern am spanischen Feinschmeckerhimmel ist Caceres. Obwohl Cacares kürzlich zur neuen spanischen Hauptstadt für Gastronomie gewählt wurde, ist diese Destination bei den Reisenden noch recht unbekannt. Von hier stammt das Monterrubio-Olivenöl, welches von der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel als „bestes ökologisches Olivenöl extra vergine“ ausgezeichnet wurde. Aber auch preisgekrönte Käsespezialitäten wie Ibores lassen sich hier finden. Ebenfalls beliebt ist die Spezialität Torta del Casar, die aus Schafsmilch hergestellt wird und mindestens 60 Tage reift. Darüber hinaus können Gourmets hier besonders gut Lamm oder den aromatischen Schinken „Jamon Iberico“ verkosten.

Berlin
Kaum ein anderer Ort ist so international und multikulturell wie Berlin. Kein Wunder also, dass Foodies in der deutschen Hauptstadt eine große Auswahl an Gerichten aus aller Welt finden. Neben zahlreichen Restaurants sollten Reisende in Berlin unbedingt Street Food ausprobieren, denn es ist lecker, günstig und authentisch. Auf der sogenannten Thai-Wiese im Preußenpark gibt es mitten in Berlin ein Stückchen Thailand zu entdecken. Hier bieten Straßenverkäufer wie in Asien authentische thailändische Speisen mit ihren Garküchen an. Wer eine Warteschlange nicht scheut, der sollte den laut Ruf besten Kebab Deutschlands nicht verpassen. Diesen gibt es bei Mustafa´s Gemüse Kebab an der U-Bahn Station Mehringdamm, wo sich darüber hinaus auch Curry 36, eine der bekanntesten Currywurst-Buden Berlins, befindet.

Amour Food

Sinnlich essen und lesen

Aktuelle Beiträge

DEAN SPRAVE IST NEUER...
Der 27-jährige Dean Sprave hat während der...
Rose Marie Donhauser - 11. Dez, 18:27
Käsefondue im Jamboree...
Jamboree serviert im Dezember Käsefondue Im Dezember...
Rose Marie Donhauser - 4. Dez, 15:13
Tap Takeover im The Big...
Für alle Bier und Hot Dogs Fans steht ein besonderes...
Rose Marie Donhauser - 27. Nov, 16:06
Frische Bio-Eier - "Küchenkosmetik"
Wie aus dem Ei gepellt haehnlein verrät Beauty-Tipps...
Rose Marie Donhauser - 16. Nov, 09:33
WEIHNACHTLICHE STIMMUNG...
Mit Trentiner Schaumweinen beim Trentodoc Anstoßen Die...
Rose Marie Donhauser - 15. Nov, 09:33

Archiv

Dezember 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Abonnements

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Esslust
Nachdenken
Portrait
Profil
Abmelden